20. September 2020
Letzte Woche hatte ich Visite. Nicht beim Doktor, sondern beim Dekan. Dieser muss regelmäßig die Gemeinden seines Dekanats überprüfen und schauen, ob alles stimmt. Die Visite verlief gut- Gott sei Dank. Aber ein anderer Gedanke ist da. Wenn ich vom Chef – Visite bekommen hätte. Nicht „nur“ vom Dekan, selbst nicht vom Papst oder unserem Bischof, sondern vom Herrn selbst. Was hätte ER gesagt? Auf den Besuch des Herrn Dekans kann man sich vorbereiten. Man weiß die Zeit und die Stunde-...
07. September 2020
Das Kürzel oben heißt: Bekennende Kirche 2.0 1.0 war das Werk mutiger evangelischer Theologen. Der Bekannteste ist Dietrich Bonhoeffer. Er stellte sich gegen die Gleichschaltung seiner Kirche. Heute brauchen wir dasselbe. Auch in der Katholischen Kirche- leider. B.K. 2.0 steht für: 1. Die Bibel ist die Quelle der Normen und der Form der Kirche. 2. Die Tradition der Kirche ist das Werk des Heiligen Geistes. 3. Es muss Gott mehr gehorcht werden als den Menschen. 4. Statt Zeitgeistkonform zu...

05. September 2020
Zurzeit macht eine Zeitschrift mit obigem Namen Werbung. Es ist ein attraktiver Mensch zu sehen, der würdig und seriös mich anguckt. Darunter steht geschrieben: einer (oder eine), die Hör zu hat. Ich finde, dass dies ein schöner Widerspruch ist. Hör Zu ist eine Zeitschrift. Zeitschriften kann man nicht hören. Sondern nur lesen. Und dennoch ist diese Zeitschrift- trotz ihres widersprüchlichen Titels - sehr erfolgreich (sonst könnte sie sich ja auch nicht so teuere Werbekampagnen...
28. August 2020
1990 war das Wendejahr. Undenkbares und Unglaubliches geschah. Der eiserne Vorhang fiel, eine Diktatur ging friedlich unter. Grenzen wurden geöffnet, Menschen befreit. Strahlende Gesichter allerorten. Jubel überall zu hören. Denn das, was geschah, war so undenkbar, dass es einem nicht in den kühnsten Träumen hätte einfallen können. Frieden, Vereinigung, Freiheit, Demokratie allerorten. Wenn man mir das zwei Jahre früher gesagt hätte, hätte ich geglaubt, dass dieser Mensch ein Phantast...

28. August 2020
Dass der 1. FC Bayern spitze ist, ist keine interessante Nachricht. Das ist er ja so oft. Was aber überraschend ist, ist die Tatsache, dass in vielen europäischen Spitzenclubs Deutsche Trainer sind. Und sie ihre Teams zu Höchstleistungen motivieren. Und auf den ersten Blick scheinen es gar keine so außergewöhnlichen Eigenschaften zu sein, die sie auszeichnen. Zum Beispiel. Flick (FC Bayern) ist kein A…loch. Er ist freundlich und respektvoll. Klopp (Liverpool) hat zwei Gesichter: Eines...
30. Juli 2020
Neben der großen Krise, die uns derzeit im Bann hält, ist die Frage nach dem Rassismus ein weiteres Thema. Sensibilisiert wird jetzt genau untersucht, was dem Rassismus dienen könnte- manchmal hat das auch absurde Folgen, wie dem nach dem Verbot des Buches „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ da dort Klischees über farbige Menschen transportiert werden würden. Und oft wird gefragt: „Bin ich Rassist, wenn ich dies oder das denke oder sage.“ Für mich ist es einfach dumm,...

26. Juli 2020
„Normalerweise“ ist der 25.7. in Santiago de Compostella ein Tag, in dem die Stadt im Ausnahmezustand ist. Tausende Pilgerinnen und Pilger, viele von ihnen zu Fuß gekommen, versammeln sich am Ehrentag des Apostels. Sie besuchen die gewaltige Kathedrale und das Grab des Heiligen. Wie so viele Orte aber ist auch dieser in der gegenwärtigen Zeit still geworden. Erst vor ein paar Tagen kam die Erlaubnis wieder Pilgerreisen dorthin zu unternehmen. Aber die wenigen Menschen, die kamen, sind...
17. Juli 2020
In diesen Tagen lernen wir eine jede Menge Wörter, die uns bis dahin unbekannt waren. Eines davon ist das Wort „Superspreader“. Es bezeichnet eine Person, die viele Organismen mit Viren oder Bakterien ansteckt. Superspreader stecken sehr viele Menschen an. Und von Superspreading Ereignissen lesen wir zuhauf, angefangen bei Ischgl über diverse Großveranstaltungen bis zuletzt bei einem Fleischbetrieb. Im Prinzip ist das Ergebnis immer dasselbe und immer gleich katastrophal. Durch einen...

17. Juli 2020
Ich hatte einmal eine Panne mit meinem Auto. Das ist schon viele Jahre her- dennoch erinnere ich mich sehr gut, wie die „ gelben Engel“ vom ADAC mir geholfen haben. Freundlich und kompetent päppelten sie meinen in die Jahre gekommenen Golf auf und mein schwaches Nervenkostüm angesichts einer Panne auf freiem Feld und schon bald konnte ich weiterreisen. Glücklich und dankbar war ich. Der ADAC ist ein Segen. Sie werden sich fragen, warum Ihnen ich diese lobenswerte Geschichte erzähle. Der...
11. Juli 2020
Normalerweise erhalte ich jedes Jahr als Blutspender in den Sommermonaten eine Bitte, Blut zu spenden. Für das Rote Kreuz ist meine Blutgruppe besonders begehrt, weil sie im Notfall allen anderen Blutgruppen gegeben werden kann. Wenn es meine Zeit erlaubt, gehe ich dann auch hin. Nicht so dieses Jahr. Vielleicht weil es kompliziert ist und weil nicht so viele Menschen gefährlich mit den Motorrädern unterwegs sind. Im Monat Juli aber feiert die Kirche einen Blutspender- und sein Blut- das im...

Mehr anzeigen